Die Filme von Carole Lombard

A PERFECT CRIME 1925

DURAND OF THE BAD LANDS 1925

HEARTS AND SPURS 1925

MARRIAGE IN TRANSIT 1928

THE DIVINE SINNER 1928

ME, GANGSTER 1928

NED MCCOBB'S DAUGHTER 1928

POWER 1928

SHOW FOLKS 1929

BIG NEWS 1929

HIGH VOLTAGE 1929

THE RACKETEER 1930

THE ARIZONA KID 1930

FAST AND LOOSE 1930

SAFETY IN NUMBERS 1931

I TAKE THIS WOMAN 1931

IT PAYS TO ADVERTISE 1931

LADIES' MAN 1931

MAN OF THE WORLD 1931

UP POPS THE DEVIL 1932

NO MAN OF HER OWN 1932

NO MORE ORCHIDS 1932

NO ONE MAN 1932

SINNERS IN THE SUN 1932

VIRTUE 1933

BRIEF MOMENT 1933

THE EAGLE AND THE HAWK 1933

FROM HELL TO HEAVEN 1933

SUPERNATURAL 1933

WHITE WOMAN 1934

BOLERO 1934

THE GAY BRIDE 1934

LADY BY CHOICE 1934

NOW AND FOREVER 1934

TWENTIETH CENTURY 1934

WE'RE NOT DRESSING 1935

HANDS ACROSS THE TABLE 1935

RUMBA 1936

LOVE BEFORE BREAKFAST 1936

MY MAN GODFREY 1936

THE PRINCESS COMES ACROSS 1937

NOTHING SACRED 1937

SWING HIGH, SWING LOW 1937

TRUE CONFESSION 1938

FOOLS FOR SCANDAL 1939

IN NAME ONLY 1939

MADE FOR EACH OTHER 1940

THEY KNEW WHAT THEY WANTED 1940

VIGIL IN THE NIGHT 1941

MR. & MRS. SMITH 1942

TO BE OR NOT TO BE 1942


Sein oder Nichtsein (To be or not to be)







Sicher eine der besten Komödien von Ernst Lubitsch, und wohl auch eine der besten Komödien der Filmgeschichte. Unter anderem spielen die unvergessene Carol Lombard (sie kam bei einem Flugzeug Absturz ums Leben), Jack Benny Felix Bressart und Robert Stack. Wenn man bedenkt zu welcher Zeit der Film gedreht wurde bleibt einem das Lachen manchmal im Halse stecken. Lubitsch hat es als einer der wenigen geschaft den greuel des Krieges in eine Komödie zu packen ohne das er damit Schiffbruch erlitt. Die Sinnlosigkeit des Krieges hat eigentlich nur noch Charles Chaplin mit seinem "Der Grosse- Diktator" so meisterhaft in Szene gesetzt. Doch der "Lubitsch Touch" wird wohl unvergessen bleiben solange es das Kino gibt.

Sein oder Nichtsein Besetzungsliste (To be or not to be)

USA (1942) Laufzeit 99 Minuten

Schauspieler/Character

Carole Lombard/Maria Tura

Jack Benny/Joseph Tura

Robert Stack/Lt. Stanislav Sobinski

Felix Bressart/Greenberg

Lionel Atwill/Rawitch

Stanley Ridges/Prof. Alexander Siletsky

Sig Rumann/Col. Ehrhardt

Tom Dugan/Bronski

Charles Halton/Dobosh

Peter Caldwell/Wilhelm Kunze

Helmut Dantine & Otto Reichow: Copilots

Miles Mander/Maj. Cunningham

George Lynn/Actor-Adjutant

Henry Victor/Capt. Schultz

Maude Eburne/Anna, the Maid

Armand "Curly" Wright/Makeup Man

Erno Verebes/Stage Manager

Halliwell Hobbes/Gen. Armstrong

Leslie Denison/Captain

Frank Reicher/Polish Official

Wolfgang Zilzer/Man in Bookstore

Olaf Hytten/Polonius in Warsaw

Charles Irwin & Leyland Hodgson/Reporters

Edgar Licho/Prompter

Rudolph Anders/Gestapo Sergeant

Roland Varno/Pilot

Maurice Murphy, Gene Rizzi, Paul Barrett & John Kellogg R.A.F. Flyers

Sven Hugo Borg/German Soldier

Alec Craig & James Finlayson/Scottish Farmers










 

Jane Alice Peter „Carole Lombard“ (06.10.1908 - 19.01.1942)

Die Schauspielerin Carole Lombard wurde als Jane Alice Peters am 6. Oktober 1908 in Fort Wayne Geboren. Die lebhafte schöne blonde hatte ihre erste Rolle mit 12 Jahren in Allan Dwan's "A Perfect Crime" im Jahre 1921. Vier Jahre später ab 1925 arbeitete sie ganz im Filmgeschäft. In ihren ersten Rollen spielte sie immer wieder die jungfräuliche Unschuld. Carole Lombard zeigte ihr energisches komisches Talent in "Twentieth Century" im Jahre 1934. In den 30er Jahren war sie eine der beliebtesten Komödien Schauspielerinnen. Sie zeige das in verschiedenen Screwball Komödien wie "My Man Godfrey" (1936), Nothing Sacred (1937) und ihrem wohl besten Film "To be or not to be" (1942).

Lombard war mit den Schauspielern William Powell (1931-1933) und Clark Gable (ab 1939) verheiratet. Ihre grosse Kariere endete jäh am 19. Januar 1942 als sie bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam. Trotz ihrem kurzen Leben hat sie aber doch einige Filme hinterlassen an die man sich auch nach so langer Zeit noch immer erinnert.

„Sein oder nicht sein“ war Ihr letzter Film. Ihren Tod konnte Clark Gable nie richtig verkraften.

Carol Lombard erhielt 1936 eine Oscar Nomination als beste Schauspielerin für den Film "My Mam Godfrey“

     CarolE Lombard